GE-City bunter machen!

Das Stadtumbaubüro Gelsenkirchen-City und die streetart Initiative planen häßliche Strom- und Verteilerkästen mit bunten Graffitis zu versehen. Interessierte Sprayer können sich ab sofort mit Skizzen bewerben.
Wer kennt sie nicht: Die zugeklebten, beschriebenen, klebrigen und einfach unansehnlichen Kästen in der Stadt. Sie diehnen in der Regel zur Strom- oder Telefonverteilung, oder als Anlaufstelle zum Briefnachschub für Briefträger. Bekleben ist zwar verboten, interessieren tut das scheinbar niemanden. Entsprechend sehen die meißten Kästen nach einiger Zeit auch entsprechend aus. Dies ist vielen Bürgern und auch dem Stadtumbaubüro Gelsenkirchen-City ein Dorn im Auge. „Bereits 2012 konnten mit der City-Initiative und der streetart Initiative einige dieser Kästen mit Graffiti neu gestaltet werden. Dies ist ziemlich erfolgreich: Diese Kästen wurden bis heute nicht groß verschmiert. Mit diesen positiven Erfahrungen wollen wir nun weiter machen.“, so Mathis Fragemann vom Stadtumbau-Büro.

Insgesamt wurden nun rund ein Dutzend weiterer Kästen gesammelt und die Genehmigungen beantragt. Vom Bahnhofsvorplatz über den Preuteplatz, der Armin- und Weberstraße bis zur Hauptstraße befinden sich die zu verschönernden Objekte. Interessierte Sprayer sind nun dazu aufgerufen Skizzen zur Neugestaltung einzureichen. „Anhand der Skizzen wollen wir dann entsprechend Sprayern die Möglichkeit geben die Gelsenkirchener Innenstadt etwas bunter zu machen. Neben den Dosen gibt es auch noch eine kleine Aufwandsentschädigung.“, kündigt Sebastian Kolkau von der streetart Initiative an. „Wir freuen uns schon sehr auf viele Vorschläge und Ideen für die kleinen Kästen.“
Skizzen können per E-Mail an sebastian.kolkau@falken-gelsenkirchen.de, oder per Nachricht an die streetart Ini über facebook (www.facebook.com/streetartIniGE) geschickt werden.
Einsendeschluss für die Skizzen ist der 15. August 2016.
Übersicht der Stromkästen:
Stromkästen Innenstadt Gelsenkirchen